Erneut unruhige Zeiten

 Veröffentlicht von am 16. August 2015
Aug 162015
 
Liebe BIler, liebe Interessierten,
die ruhigen Zeiten sind erst einmal vorbei!!!!
Am Havellanddreieck soll ein Windpark entstehen – so steht es im Entwurf der Regionalen
Planungsgemeinschaft Prignitz-Oberhavel – und die Regionalversammlung hat das
Windeignungsgebiet Nr. 35 „Autobahndreieck Havelland“ gebilligt.
Behörden und Öffentlichkeitsbeteiligung finden im Zeitraum vom 01.06. bis zum 31.08.2015 statt.Die Gemeindevertretung Schönwalde-Glien hatte als betroffene Nachbargemeinde auf der letzten Sitzung den dafür notwendige Beschluss gefasst. Hier äußern sich die Gemeindevertreter sehr wohlwollend, denn sie akzeptierten mit 7 Ja-, 4 Nein-Stimmen und 4 Enthaltungen einen Beschluss, in dem es heißt, dass die Belange der Gemeinde Schönwalde-Glien durch die Ausweisung des Windeignungsgebietes nicht berührt werden.
Das neue Windeignungsgebiet befindet sich in unserem Landschaftsschutzgebiet „Nauen-Brieselang-Krämer“
in unmittelbarer Nachbarschaft zu Grünefeld, Perwenitz, Paaren und Pausin.
Rund 140 ha Wald könnten dafür weichen, 10 km lange Leitungen müssten installiert und weitere Straßen durch den Wald gebaut werden.Aus dem Regionalplan-Entwurf geht klar hervor, dass die Berücksichtigung
als Windeignungsgebiet (WEG) durch die Anregung der Eigentümer hervorgeht.
Gegen ein solches WEG sprechen:
  •        die Lage allgemein (Landschaftsschutzgebiet),
  •        die Funktion des Waldes als Schutz- und Erholungswald,
  •        der zu geringe Abstand zum Kranich-Rastplatz,
  •        die fehlende Prüfung artenschutzrechtlicher Belange und nicht zuletzt
  •        das geringe Windpotenzial.
Bis zum 31.08.2015 können alle Bürger Einwendungen zu diesem Entwurf schreiben.
Von diesem Recht sollten wir unbedingt Gebrauch machen. Nicht zuletzt,
da eine Ausgliederung aus dem Landschaftsschutzgebiet weitreichende Folgen für unsere Gemeinde haben kann!Außerdem favorisiert der Bürgermeister die erneute Aufstellung eines
Sachlichen Teilflächennutzungsplan Windenergie und hat schon in der letzten und vorletzen Gemeindeverterversammlung die Abgeordneten der Gemeindevertretung sowie des Bauausschusses darauf hingewiesen.

Einen weiterer Schritt Richtung Windkraft in unserer Gemeinde wird im einstimmig verabschiedeten Kommunalen Energiekonzept genannt. Dort ist von 7-10 Windenergieanlagen die Rede!
Dazu werden wir später mehr berichten.
Wegen der Dringlichkeit der Einsendungsfrist sind jetzt die Einwendungen gegen den Regionalplan Prignitz-Oberhavel besonders aktuell.
Bitte senden Sie die Einwendungen gegen das Windeignungsgebiet Nummer 35 (Dreieck Havelland) bis zum 31.08.2015 in schriftlicher Form entweder per Post an
Regionale Planungsstelle Prignitz-Oberhavel
Fehrbelliner Str. 31, 16816 Neuruppin
oder elektronisch an
Eine Mustereinwendung finden Sie hier auf unserer Homepage, ebenso weitere Informationen zum Thema Energiewende und Windkraft.
Jede Einwendung zählt!
Mit besten Dank und Gruß
Ihre Drei Damen der BI
Elvira Breuer-Solbach, Claudia Heckmanns und Evi Hoffmann

Kommentare sind derzeit nicht möglich.